Commander Club

4.jpg

Elektrisierender Weltrekort in Wien

- 1TRUCK Media und MAN Truck & Bus Österreich GmbH stellen Weltrekord auf
- 18 Runden rein elektrisch auf der Wiener Ringstraße
- Die meisten rein elektrisch absolvierten Ring-Runden mit einem leichten Nutzfahrzeug
- Die meisten rein elektrisch zurückgelegten Runden innerhalb von 04:07 h
- Ein weiterer Weltrekord in und für Wien

Von Links: Christoph Kölbel, Rudi Stohl, Franz Weinberger, Florian Engel
Von Links: Christoph Kölbel, Rudi Stohl, Franz Weinberger, Florian Engel
Von Links: Christoph Kölbel, Rudi Stohl, Franz Weinberger, Florian Engel

1TRUCK Media und MAN Truck & Bus schreiben am 13.11.2019 Geschichte in Wien. Mit einem rein elektrisch angetriebenen MAN eTGE absolvieren die beiden Chefredakteure von 1TRUCK und 1TRUCK.TV Florian Engel und Christoph Kölbel in 04:07 h auf der Wiener Ringstraße 18 vollständige Runden (inklusive Kai und Schwedenplatz). Damit stellen sie einen neuen Weltrekord für Elektrofahrzeuge und vor allem für elektrisch angetriebene Nutzfahrzeuge auf.

Die Vorzeichen waren dabei alles andere als gut. Der erste echte Wintereinbruch des Jahres legte am Morgen des 13.11.2019 weite Teile Österreichs lahm. Während des Events schwanken die Temperaturen in der Hauptstadt um die 6°C in der Früh, um im Laufe der Weltrekordfahrt auf 3°C zu fallen. Alles andere als ideale Bedingungen für Elektrofahrzeuge. Genau darum ging es bei diesem Event aber auch. Die Weltrekordfahrt war bewusst auf der Wiener Ringstraße geplant, um zu zeigen, dass die Elektromobilität im leichten Nutzfahrzeugsegment mit 1 Tonne Nutzlast angekommen ist.

„Voll ausgeladen im normalen Straßenverkehr und unter schwierigen Bedingungen unterwegs zu sein, ist der ganz normale Alltag in diesem Einsatzgebiet. Unser MAN eTGE hat heute bewiesen, dass er vollkommen alltagstauglich ist und selbst bei eisigen Temperaturen und unter voller Last rund 100 Kilometer Reichweite mit nur einer einzigen Batterieladung aufweist. Dies ist im Normalfall vollkommen ausreichend für die meisten Anwendungen“, ist Mag. Franz Weinberger, Marketingleiter bei MAN Truck & Bus Österreich, überzeugt vom neuen MAN eTGE.

„Im Zeichen der Mobilitätswende und vor dem Hintergrund des rasant steigenden E-Commerce wollen wir die Praxistauglichkeit großer E-Transporter demonstrieren. Mit unserer Rekordfahrt auf der Wiener Ringstraße zeigen wir, dass heutige E-Transporter locker die durchschnittliche tägliche Kilometer-Leistung eines innerstädtischen Kurierfahrers übertreffen. Und das fast lautlos und zumindest lokal völlig emissionsfrei. Für ein lebenswerteres Wien bzw. lebenswerte Städte in ganz Österreich“, so Florian Engel, Chefredakteur und Geschäftsführer 1TRUCK Media GmbH.

„Mit MAN haben wir einen Partner gefunden, der in Österreich stark verwurzelt ist. Mit dem Kompetenzzentrum für E-Mobilität in Steyr, zahlreichen Niederlassungen und tausenden Mitarbeitern liegt MAN Truck & Bus besonders viel am „Heimatland" Österreich“, freut sich Christoph Kölbel, Gründer und Chefredakteur von 1Truck.TV, über die gelungene Partnerschaft mit MAN, die diesen Weltrekord erst möglich gemacht hat.

Die Brauunion Österreich AG war als Partner mit an Bord und hat rund 1 Tonne Bier als Ladung zur Verfügung gestellt. Die Brauunion hat als Eektro-Pionier einen der ersten MAN eTGE im Fuhrpark, um emissionsfrei Ware auszuliefern. Die Ladung stellt auch den Hauptgewinn dar und wurde unter all jenen verlost, die im Vorfeld die richtige Rundenanzahl auf www.1truck.tv getippt haben.